Wir freuen uns schon auf unser neues Stück

Grand Malheur

Saison 2021/22  -   Wir wollen wieder spielen.

Liebe Theaterfreunde.
Grand Malheur , auf Grund der hohen Coronazahlen und der zu
erwartenden Auflagen
sehen wir uns auch in diesem Jahr leider gezwungen,
das geplante Theaterstück abzusagen
und auch in diesem Jahr keine
Vorstellung zu geben.
Wir habe uns alle sehr gefreut, wieder spielen
zu dürfen und unser Publikum mit ein paar
fröhlichen Stunden zu erfreuen,
aber leider ........


So planen wir wieder einmal für das nächste Jahr.
Bleiben Sie alle bis dahin gesund und dem Theaterverein Reil treu.











Die Theatersaison 2021 ist eingeläutet.
Alle Spieler sind fleißig am Proben und alle technischen und alle weiteren Vorbereitungen sind voll im Gange. Wir freuen uns darauf, für Euch in der neu gestalteten Reiler Gemeindehalle
das neue Theaterstück „Grand Malheur“ aufführen zu dürfen.
Bedingt durch den Umbau reduziert sich die Zuschauerzahl auf 300 und die Aufführung findet
unter den Coronabedingung 2G statt.
Wir möchten Euch das Luststück in 3 Akten gerne vorstellen. Große Aufregung im Kur- und Wellnesshotel
„Faltenburg“.
Zum einen werden neue Gäste erwartet, zum anderen kehren mit der neuen Verwaltungsleiterin
und Controllerin Sabine auch neue Sitten für die Beschäftigten ein, beispielsweise
Arbeitszeitmanagement. Sabine ist dem Hotel-Direktor Dr. Klaus Kowalski ein Dorn im Auge,
denn der Aufsichtsrat hat sie eingestellt, um gewisse finanzielle Unregelmäßigkeiten zu klären.

Sabine steckt bis über beide Ohren in ihrer neuen Arbeit und hat deswegen kaum Zeit,
sich um ihren Vater Martin zu kümmern – ein ausgemachtes Schlitzohr, dem nur Blödsinn einfällt.
So „verordnet“ sie ihm gegen seinen Willen einen vierzehntägigen Aufenthalt im Hotel,
damit sie ihn bei sich hat und ein Auge auf ihn werfen kann.
Martin jedoch bringt nicht nur das Hotelpersonal zur Verzweiflung, sondern auch die Hotel-Gäste,
beispielsweise Eva und Klara, zwei Witwen, die noch etwas erleben möchten.

Auch die vornehme Hotelgästin Birgit, leidet unter den Streichen von Martin.
Dass Martin nachts heimlich mit seinen Kartenspieler-Freunden im hoteleigenen Hallenbad
eine feucht-fröhliche Poolparty feiert und die Herrenrunde auch noch aus der Küche mit
Spezialitäten versorgt,bringt das Fass zum Überlaufen.
Der langsame und nicht ganz fleißige Hausmeister Hans lässt sich von der Hektik der Ereignisse
nicht aus der Ruhe bringen.
Putzfrau Elli hofft, unter den Hotel- und Kurgästen eine „gute Partie“ zu finden
und verkleidet sich nächtens in die „Dame Lilly“.

Der neue, gutaussehende Masseur Georg ist der Schwarm aller Frauen;
Fitnesstrainerin Jenny hofft auf ein „Date“ mit ihm genauso wie Putzfrau Elli
und Hotelgast Birgit. Zu deren Entsetzen hat jedoch auch der Frisör und Kosmetiker des Hotels,
der quirlige Franzose Jean-Pierre, ein Auge auf den Masseur geworfen
und braucht ständig wegen irgendwelcher Wehwehchen ganz dringend einen Termin bei ihm.
Für Verwirrung sorgt auch Thomas, der im Hotel auftaucht und nach seiner Mutter Klara sucht,
Dabei rasselt er mit Sabine gewaltig aneinander . . . .

Chaos im Hotel ist somit vorprogrammiert .
Grand Malheur . . . . . Wir freuen uns alle auf die neue Theatersaison,sind aber leider vom Coronavirus abhängig. Dieser Virus wird am Ende bestimmen, ob wir spielen dürfen oder nicht. Noch sind wir bester Hoffnung, daß wir auftreten können, was allerdings von der Entwicklung
der Pandemie abhängt. Sollten wir gezwungen sein, auch
in diesem Jahr auszusetzen,
dann wäre das ein
„Grand Malheur“

 


 

 

Termine

Sonntag :   02.01.2022   18.oo Uhr

Freitag:   07.01.2022   20.oo Uhr

Samstag:   08.01.2022   20.oo Uhr

Sonntag:   09.01.2022   18.oo Uhr 

Freitag:   14.01.2022   20.oo Uhr

Samstag:   15.01.2022   15.oo Uhr

Samstag:   15.01.2022   20.oo Uhr

 

Der Kartenvorverkauf soll am Samstag, dem 11.12.2022 beginnen.

 


  

KARTENVORVERKAUF

findet in diesem Jahr nicht statt 

 

f

Mobiltelefon: 0151 53 27 22 33